Fahrstil-Analyse mit dem Performance Portal: Hövelmann Logistik zieht erstes Fazit

Wie kann das Fahrertraining nachhaltig zum Erfolg werden? Dieser Frage widmet sich die Mitte März gestartete Driver Coaching Akademie. Eines der teilnehmenden Unternehmen ist die Hövelmann Logistik GmbH & Co. KG. Die Firma mit dem Schwerpunkt Palettentransporte hat jetzt eine erste Bilanz zur Arbeit mit dem Performance Portal und dem Erweiterungsmodul Coach Assistant von Trimble gezogen.

“Die Programme ermöglichen es uns, das Fahrverhalten einfach zu analysieren und die Fahrer besser zu schulen”, sagt Robin Malik, Fuhrparkleiter bei der Hövelmann Logistik GmbH & Co. KG.

24 Liter auf 100 Kilometer im Durchschnitt: Der Kraftstoffverbrauch der Hövelmann Logistik kann sich bereits sehen lassen. Das Unternehmen aus Rees am Niederrhein arbeitet schon seit dem Jahr 2015 an der Verbesserung des Fahrverhaltens mit dem Performance Portal von Trimble.

„Die Lösung ist bei uns im Alltag inzwischen fest verankert. Sie ermöglicht es uns, die Leistung jedes Fahrers in Gänze beurteilen zu können“, erklärt Malik.

Neben dem Performance Portal setzt das Unternehmen seit kurzem auch die Erweiterung Coach Assistant ein. Das Programm unterstützt Fahrertrainer bei der Verwaltung und Dokumentation ihrer Arbeit. Darüber hinaus ermöglicht es, wiederkehrende Muster und Trends zu erkennen. Auch konkrete Zielvereinbarungen können festgelegt und kontinuierlich mit den aktuellen Leistungen abgeglichen werden.

Driver Coaching Akademie - Hövelmann Logistik

Alles im Blick

Zusammen mit dem Performance Portal ist der Coach Assistant bei der Driver Coaching Akademie das zentrale Instrument, um die Fahrerleistung zu analysieren und zu bewerten. Malik zieht ein erstes Fazit:

„Der Coach Assistant ist übersichtlich aufgebaut und lässt sich einfach bedienen. Als Fuhrparkleiter habe ich immer alles im Blick und kann außerdem die Arbeit der kommenden Wochen über die Kalenderfunktion optimal planen“, sagt er.

Schnelle Einarbeitung

Einen wesentlichen Vorteil sieht Malik zudem in der schnellen Einarbeitung von neuen Mitarbeitern. Anfang des Jahres hatte bei Hövelmann Logistik ein neuer Fahrtrainer angefangen. Dieser musste zunächst eingearbeitet werden.

„Die intuitive Bedienung vom Coach Assistant hat sich als gravierender Vorteil erwiesen. Der Trainer wird durch das Programm geleitet und kann sofort erkennen, wie sich die Leistungen der Fahrer bisher entwickelt haben“, so Malik.

Guten Fahrer verbessern

An der Driver Coaching Akademie nimmt für die Hövelmann Logistik der Fahrer Gregor Becker teil. „Er zeichnet sich bereits durch konstant gute Leistungen aus. Für uns geht es nicht darum, einen schlechten Fahrer zu einem guten, sondern ein guten zu einem besseren zu machen“, so Malik, Der Schwerpunkt liegt dabei auf einer defensiven und ökonomischen Fahrweise. Für den Fuhrparkleiter sind sowohl die Einsparung von Kraftstoff, als auch die Vermeidung von Unfällen zentrale Kriterien. „Unser Ziel ist der besonnene Fahrer“, fasst Malik den Anspruch zusammen.

Gemeinsames Projekt

Die Driver Coaching Akademie ist ein gemeinsames Projekt von Trimble mit dem Anbieter der Spedifort-E-Learning-Programme INN-ovativ und dem Betreiber von Fahrerschulungen Economic Drive Stein. Unter dem Motto „Sicherheit trifft Effizienz“ werden über einen Zeitraum von sechs Monaten Fahrer von vier Transport- und Logistikunternehmen über eine Lern- und Videoplattform sowie durch Fahrertrainer geschult. Telematiklösungen von Trimble wie das Performance Portal und der leistungsstarke Coach Assistant analysieren und bewerten die Leistungen und geben konkrete Hinweise, wie sich Verbesserungen erzielen lassen. Die abschließenden Ergebnisse werden im September präsentiert.

Weitere Informationen zu Driver Coaching Akademie »

WhatsApp Image 2020-04-16 at 10.53.34

Über den Autor

Lutz Siegert

Country Manager Germany